Wer einen Betreuungsplatz für sein Kind sucht, findet ihn online: Im KitaPortal Schleswig-Holstein. Voranmeldung, Anmeldung und Platzvergabe erfolgen ebenfalls digital. Das KitaPortal entlastet Eltern, stärkt Betreuungseinrichtungen und bündelt das Angebot der Kommune. Und davon profitieren alle.


Die Herausforderung

Landesweit gibt es mehr als 1.800 Kindertagesstätten und rund 2.000 Tagesmütter und -väter, die  knapp 124.000 Kinder von der Krippe bis zum Vorschulalter betreuen. Dabei müssen Einrichtungen sowohl optimal ausgelastet werden als auch das richtige Angebot für die individuellen Bedürfnisse der Kinder bieten. Für Eltern, die ohnehin Beruf und Familie managen, bedeutet die Suche nach einem Kita-Platz vor allem: Stress, Wartelisten, Zeitnot und Bürokratie. Bedarfe und Angebote mussten also optimal zusammengebracht und koordiniert werden.

Unsere Lösung

Das KitaPortal Schleswig-Holstein bringt Bedarfe und Kapazitäten zusammen. An einem Ort. Übersichtlich und unbürokratisch. Aufgrund der Kitareform 2020 des Landes präsentieren alle Kindertages­stätten und auf freiwilliger Basis aktuell über 870 Tagespflegepersonen hier ihr Betreu­ungs­angebot. Mit wenigen Klicks können Eltern die passenden Angebote auswählen und ihr Kind gleich voranmelden.

Als bundesweit erste Datenbank für ein Kita-Management auf Landesebene ist das KitaPortal SH seit Mitte 2016 im Einsatz. Es liefert notwendige Statistikdaten für den Kita-Ausbau. Und bietet Planungssicherheit für alle Beteiligten.

Eine integrierte Warteliste für verschiedene Einrichtungen liefert Kommunen verlässliche Anmeldezahlen. Das erleichtert die Platzvergabe für Krippen, Kitas, Horte oder Tagesmütter und -väter. Eltern werden durch vereinfachte Verfahren der Anmeldung entlastet.

Die Kita-Datenbank ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Schleswig-Holstein, der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein, des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz, von Expert*innen aus Städten, Gemeinden und Kreisen sowie von Dataport.

Vom KitaPortal profitiert die Gemeinschaft

  • Eltern: Eltern finden schnell und einfach die passende Betreuung für ihr Kind. Die Voranmeldung, der Überblick über alle laufenden Bewerbungs­prozesse und der Erhalt einer Zusage sind schnell und unbürokratisch online möglich.
  • Kinder: Kinder erhalten das bestmögliche Betreuungsangebot, das zu ihren Bedürfnissen passt. Und freuen sich über entspannte und entlastete Eltern.
  • Kommunen: Die Kapazitäten von Betreuungsangeboten werden gebündelt präsentiert und optimal genutzt. Unbürokratisch, automatisiert und mit geringem zeitlichem Aufwand. So werden Kommunen den Bedürfnissen von Eltern besser gerecht.
  • Einrichtungen: Betreuungseinrichtungen profitieren von optimaler Auslastung – und Entlastung durch das automatisierte Voranmelde­verfahren. Wartelisten werden automatisch bereinigt, sobald das Kind einen festen Platz erhalten hat. Ein Abgleich mit dem zentralen Melde­bestand sichert eine hohe Datenqualität. Das bedeutet weniger Büro­kratie, verlässliche Anmeldezahlen und mehr Zeit für die Betreuung und frühkindliche Bildung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Sie haben eine Frage, eine Anregung oder möchten direkt in die digitale Zukunft Ihrer Kommune starten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Vom ersten Gespräch bis zur Umsetzung komplexer Projekte und darüber hinaus sind wir für Sie da.

Ansprechpartner Dr. Ingmar Soll, Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Dr. Ingmar Soll
Ansprechpartner Jorge Herdt, Leiter Digitale Kommune
Leiter Digitale Kommune
Jorge Herdt