Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft. Die Behördenlandschaft verändert sich mit. Und mit dem Onlinezugangsgesetz (OZG) kommt Tempo in die Digitalisierung der Verwaltung. Der Gesetzgeber verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, ihre Verwaltungsdienstleistungen bis Ende 2022 online anzubieten.

Kommunen spielen bei der Umsetzung des OZG eine zentrale Rolle. Mit standardisierten Lösungen unterstützen wir sie bei der Umsetzung des OZG.


So wird die Umsetzung des OZG zur Chance

  • Nutzer*innen in den Mittelpunkt stellen

    Bürger*innen, Unternehmen und Verwaltung sollen schneller, effizienter und einfacher miteinander interagieren können – das ist das Ziel des OZG. Das gelingt dank digitaler Verwaltungsdienstleistungen, die von den Menschen akzeptiert und gern genutzt werden. Deshalb stellen wir gemeinsam die Bedürfnisse Ihrer Bürger*innen in den Mittelpunkt.

  • Mitarbeiter*innen mitnehmen

    Damit die Digitalisierung von Verwaltungs­prozessen gelingt, braucht es die Kompetenz und das Engagement Ihrer Mitarbeiter*innen. Erst wenn sie Ihre Digitalisierungsvorhaben mittragen, entfaltet die Digitalisierung ihre volle Effizienz. Wir begleiten Ihren Digitali­sierungs­prozess ganzheitlich und nehmen alle mit.

  • Prozesse vereinheitlichen

    Bund und Länder organisieren ihre bestehenden Verwaltungsportale in einem Portalverbund. Egal in welchem kommu­nalen Portal sie starten, Bürger*innen können jede Verwaltungs­dienst­leistung über den Portalverbund finden und nutzen. Mit unserer modularen Online-Service-Infrastruktur (OSI) stehen Ihnen zudem erprobte, standar­disierte Verfahren zur Verfügung. Mit unseren Lösungen gelingt die Anbindung schnell und sicher.

  • Daten schützen

    Die Kommunen verwalten so viele Daten von Bürger*innen wie keine andere öffent­liche Instanz. Daher steht Datensicherheit an erster Stelle. Ihre Online-Dienste betreiben wir in einem der sichersten Rechenzentren Europas, BSI-zertifiziert und TÜV-geprüft. So bleiben Sie unabhängig und vertrauenswürdig für Ihre Bürger*innen, Unternehmen und Partnergemeinden.  Wir haben stets Ihre digitale Souveränität und Datensicherheit im Blick.

  • Ganzheitlich denken

    Die Umsetzung des OZG ist kein Selbst­zweck. Sondern eine Chance, Verwaltung besser, effizienter und nutzerfreundlicher zu gestalten. Davon profitieren alle: Bürger*in­nen, Mitarbeiter*innen, Gesellschaft, Wirt­schaft und Umwelt. Eine effiziente, moderne und vernetzte Verwaltung hilft, den Heraus­forderungen unserer Zeit zu begegnen. Gemeinsam gehen wir die Digitali­sierung bedarfsgerecht und zielorientiert an.

Deutschlandweiter Portalverbund

Bund und Länder organisieren ihre bestehenden Verwaltungsportale in einem Portalverbund. Das erleichtert den Informationsaustausch sowie die Suche nach dem richtigen Verwaltungsservice. Erfahren Sie auf den Seiten von Dataport mehr über den Portalverbund und seine Suchfunktion.

Hier geht es weiter zu dataport.de

Junger Mann mit Brille sitzt auf einem Schreibtisch und schaut auf ein Tablett.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Sie haben eine Frage, eine Anregung oder möchten direkt in die digitale Zukunft Ihrer Kommune starten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Vom ersten Gespräch bis zur Umsetzung komplexer Projekte und darüber hinaus sind wir für Sie da.

Ansprechpartner Dr. Ingmar Soll, Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Dr. Ingmar Soll
Ansprechpartner Jorge Herdt, Leiter Digitale Kommune
Leiter Digitale Kommune
Jorge Herdt