Jahrhunderte altes Wahrzeichen ist ab sofort digital erlebbar

Freuen sich über das virtuelle Abbild der Bonifatiuskirche (v.l.n.r.): Katharina Schunk (Pastorin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schenefeld), Reinhard Heesch (1. Vorsitzender Stiftung Krinkberg e.V) und Johann Hansen (Bürgermeister der Gemeinde Schenefeld)

Die Bonifatiuskirche in Schenefeld ist die älteste Kirche in Schleswig-Holstein. Vor rund 1.200 Jahren wurden die Grundfesten gelegt, die bis heute das Fundament des Gotteshauses bilden. Die Kirche ist Wahrzeichen und Identifikationsmerkmal der Gemeinde. Grund genug für die Kommune, den einmaligen Kulturschatz digital zu bewahren und ins digitale Zeitalter zu überführen.
So entstand auf Initiative von dataport.kommunal und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schenefeld sowie der Stiftung Krinkberg e.V. das Projekt „Digitale Kirche Schenefeld“ zur Virtualisierung der Bonifatiuskirche. Die Konzeption und technische Umsetzung wurden von den Expert*innen des Kultur.Kompetenzzentrums von Dataport durchgeführt. Entstanden ist ein 3D-Modell der Kirche, sodass diese – über die Website der Gemeinde Schenefeld – nun auch digital begeh- und erlebbar ist. Vom Eingangsbereich über den Altar und die Sitzbänke bis hoch in den Glockenturm wurde die Kirche dafür mit einer Spezialkamera gescannt.
Das gesamte Gebäude kann nun in Form eines virtuellen Rundgangs besichtigt werden. Dabei kann man sich nicht nur ein detailgetreues Bild jedes einzelnen Winkels der Kirche machen: An fünf Stationen erklären Expert*innen Hintergründe zur Geschichte des historischen Bauwerks.
Digitalisierungsprojekte wie dieses zeigen, wie man mit innovativen Lösungen Kulturgüter bewahren und überregional bekannt machen kann. Information und Wissen werden geteilt und das kulturelle Erbe digital gesichert. Außerdem fördern Projekte wie das in Schenefeld die digitale Daseinsvorsorge. Damit wird die Teilhabe der Bürger*innen am Gemeinwohl ermöglicht und die Lebensqualität in den Kommunen verbessert.

„Die digitale Kirche dokumentiert unseren wertvollen Kulturschatz in seinen Ursprüngen und macht diesen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Dieses Projekt wird unsere Gemeinde auch in Sachen Standortattraktivität und Tourismus voranbringen“, sagt Johann Hansen, Bürgermeister der Gemeinde Schenefeld. „Ich kann es nur allen anderen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern empfehlen, deren Orte eine gewisse historische Relevanz haben, sich mit der Historie ihrer Gemeinde genauer zu beschäftigen, um mehr über die Entstehung ihrer Kommune zu erfahren und die gemeinsame Identität mit Projekten wie diesem zu fördern. Hier in Schenefeld leben wir unsere Geschichte.“
Der Impuls für das Projekt entstand im Rahmen der Zusammenarbeit der vier Steinburger Ämter Itzehoe-Land, Wilstermarsch, Krempermarsch und Schenefeld, die den Weg der digitalen Transformation gemeinsam gehen. So wurde in Partnerschaft mit dataport.kommunal ein einheitliches Digitalisierungskonzept erarbeitet, das den vielfältigen Anforderungen der Verwaltungsdigitalisierung gerecht wird – vom OZG bis hin zur digitalen Daseinsvorsorge.

Webseite Gemeinde Schenefeld
Zur virtuellen Bonifatiuskirche


Bildergalerie

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Sie möchten mehr erfahren oder haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir sind für Sie da.

Ihre Cookie-Einstellungen für diese Webseite

Treffen Sie hier Ihre persönlichen Einstellungen

Erforderliche Cookies sind für die Nutzung der Webseite zwingend erforderlich. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Einzelne Cookies

Cookiename: cookiehint; Anbieter: Dataport; Zweck: Dieser Cookie speichert die Einstellung zu Cookies; Laufzeit: 1 Jahr
Diese Cookies helfen uns bei der Analyse des Nutzerverhaltens, um die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.

Einzelne Cookies

Cookiename: _pk_id.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 12 Monate

Cookiename: _pk_ref.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, woher die Besucher*innen dieser Webseite gekommen sind; Laufzeit: 6 Monate

Cookiename: _pk_ses.*, _pk_cvar.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 30 Minuten

Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung

Ihre Daten sind bei uns sicher

Als Datenschutzexpert*innen klären wir transparent darüber auf, welche Daten wie und warum verarbeitet werden ( zur Datenschutzerklärung zum Impressum). Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Das sind kleine Dateien, die lokal im Browser gespeichert werden. Einige dieser Cookies sind unbedingt erforderlich, damit Sie diese Website nutzen können und alles richtig funktioniert. Über die Verwendung anderer Cookies entscheiden Sie selbst. Ganz gleich wie Sie sich entscheiden – wir respektieren Ihre Privatsphäre und wir gehen stets verantwortungsvoll mit den Daten um, die Sie uns anvertrauen.