dITBetrieb

Eine Lösung für unzählige Herausforderungen an den IT-Betrieb

Kommunen brauchen einen sicheren und effizienten IT-Betrieb. Ein Ausfall der IT bedeutet auch einen Ausfall des Verwaltungsbetriebs. Hackerangriffe, Schadsoftware, Technologiewandel, Fachkräftemangel und knappe Ressourcen stellen Kommunen vor große Herausforderungen. Doch jede Kommune bringt eine unterschiedliche Ausgangssituation mit. Wie lässt sich bei so viel Heterogenität eine Lösung entwickeln, von der alle Kommunen profitieren können? Gemeinsam mit den Ämtern Itzehoe-Land, Krempermarsch, Schenefeld und Wilstermarsch stellten wir uns dieser Herausforderung und entwickelten eine Lösung, die sich jedem Problem im Bereich des IT-Betriebs anpasst – und jeder Kommune.


Ohne Fachkräfte keine Digitalisierung

Bei der Analyse der vorhandenen IT-Infrastrukturen der Ämter Itzehoe-Land, Krempermarsch, Schenefeld und Wilstermarsch zeigte sich, dass diese nicht mehr zeitgemäß und modernisierungsbedürftig waren. Die IT wurde darüber hinaus maßgeblich durch nebenamtliches Personal betreut. Das stellte jedes Amt vor eine immense Herausforderung, denn die Komplexität und die Anforderungen an den IT-Betrieb stiegen permanent. Diese Herausforderung und die kommenden Digitalisierungsaufgaben zu meistern, war für die Kommunen alleine kaum noch zu schaffen.

Anforderungen, Ausstattungen, Ausgangslagen und Kenntnisstände der vier Pilotkommunen waren sehr unterschiedlich. Kommunen brauchen eine Lösung, die sowohl wirtschaftlich als auch an individuelle Gegebenheiten anpassbar ist. Nur eine moderne, stabile und vor allem sichere IT-Umgebung ist Grundlage für eine funktionsfähige Verwaltung, eine erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben und die Einführung sowie den Betrieb von Online-Diensten. Eine vollständig digitalisierte Verwaltung wird so nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft zum echten Standortvorteil für Kommunen.

Andreas Faust

„Die gesamte IT-Struktur beim Amt Schenefeld ist durch die Umstellung grundlegend neu und zukunftsfähig aufgesetzt worden – verbunden mit einem deutlichen Plus an Sicherheit und Flexibilität. Veränderungen erfordern immer Mut, Weitblick und Willen. Für das Amt Schenefeld war dieser Weg der richtige, um mit einer modernen und zukunftsorientierten IT in die Zukunft zu gehen.“

Andreas Faust

Amtsdirektor, Schenefeld

Jörg Bucher

„Kommunalpolitiker*innen, Bürger*innen und Mitarbeitende erwarten zu Recht eine Verwaltung, die digital auf dem aktuellen Stand ist. Mit der Umstellung der IT ist den beteiligten Ämtern damit ein weiterer Entwicklungssprung gelungen.“

Jörg Bucher

Leitender Verwaltungsbeamter, Amt Krempermarsch

Vorangehen für einen optimalen IT-Betrieb

Im Kreis Steinburg startete in 2017 ein Pilotprojekt. Die vier Ämter Itzehoe-Land, Krempermarsch, Schenefeld und Wilstermarsch gingen mit dataport.kommunal voran, um Lösungen zu finden, von denen möglichst alle Kommunen profitieren können. In Informationsveranstaltungen, Workshops und Beratungsgesprächen formulierten wir gemeinsam mit den teilnehmenden Ämtern Ziele des Pilotprojektes. Dabei stand der fachliche Austausch zwischen allen Beteiligten im Vordergrund. Dieser fachliche Beitrag der Ämter bildete die Grundlange, mit der es uns möglich war ein Produkt zu entwickeln, dass für alle Kommunen gleichermaßen einsetzbar ist: Die Lösung dITBetrieb, die nun allen Kommunen offensteht.

Unsere Lösung:
ein modulares, anpassungsfähiges Portfolio

Kommunen in Schleswig-Holstein erhalten nun durch dITBetrieb umfassende Unterstützung in allen Bereichen des IT-Betriebes. Dabei lässt sich die Lösung durch den modularen Aufbau auf die individuellen Anforderungen der kommunalen Kunden zuschneiden. Die vielfältigen Module reichen dabei vom Betrieb der vorhandenen Fachverfahren über die Bereiche Endgeräte, Netzwerke, Mail und Druck bis zu Benutzer- und zentralen Diensten

Über dITBetrieb versorgt dataport.kommunal die Kommunen in Schleswig-Holstein mit einem professionellen, sicheren und zuverlässigen IT-Betrieb. Die Kommunen haben die Möglichkeit, einzelne Module zu wählen oder die komplette Informationstechnik an dataport.kommunal auszulagern. Somit wird ein sicherer und hocheffizienter IT-Betrieb gänzlich ohne eigene Fachkräfte für den IT-Betrieb möglich.

Eine professionelle, sichere und verfügbare IT-Infrastruktur unterstützt die Kommunen bei ihren strategischen Planungen zur Verwaltungsmodernisierung und Digitalisierung.

Das Projekt dITBetrieb befindet sich nach erfolgreicher Pilotphase nun im Regelbetrieb.

Heiko Wiese

„Mit dem gemeinsam entwickelten Strategiepapier und durch die Umsetzung der Konsolidierung unserer IT-Umgebung hat sich die kooperative Zusammenarbeit der vier Ämter vertieft. Das ist zugleich eine hervorragende Basis für den weiteren Austausch und die gemeinsame Abstimmung und Entwicklung auch zu anderen kommunalen Handlungsfeldern. Das Amt Wilstermarsch ist damit als moderner Dienstleister für seine Bürgerinnen und Bürger, das Ehrenamt aktuell und für die zukünftigen Digitalisierungsherausforderungen gut aufgestellt.“

Heiko Wiese

Leitender Verwaltungsbeamter, Amt Wilstermarsch


Das Ergebnis:
eine flexible, transparente und bedarfsgerechte Lösung

Das modulare kommunale Service-Portfolio von dataport.kommunal bietet Kommunen in Schleswig-Holstein einen professionellen, sicheren und verfügbaren IT-Betrieb. Mit genau den Komponenten, die eine Kommune braucht. Ob Einzel-Modul oder die komplette Auslagerung der Informationstechnik: Das Portfolio macht eine flexible und bedarfsgerechte Nutzung möglich und stellt dabei den Datenschutz und die Datensicherheit in den Mittelpunkt. Bürger- und Verwaltungsdaten bleiben stets dort, wo sie hingehören: im Besitz der Kommunen.

Mathias Siebenborn

„Die wachsenden Anforderungen an die IT einer Kommunalverwaltung haben im Laufe der letzten Jahre ein Maß erreicht, das zunehmend schwerer von den Ämtern allein bewältigt werden konnte. Der Schritt hin zu einer Umstellung der IT-Umgebung aus der Amtsverwaltung in einen gemeinsamen Rechenzentrumsbetrieb mit dataport.kommunal war daher folgerichtig. Damit verbunden ist ein fundamentaler Systemwechsel, der ein neues und zeitgemäßes Niveau der IT- und Datensicherheit, des digitalen Workflows sowie externer Service- und Beratungsleistungen eröffnet. Durch das gemeinsame Vorgehen der vier Kooperationsämter konnten vielfältige Synergien, beispielsweise in wirtschaftlicher Hinsicht, erreicht werden. Die künftige Aufgabe wird es sein, die weiteren Potenziale der Digitalisierung, die sich nunmehr eröffnen, nutzbar zu machen. Insgesamt ist die Amtsverwaltung für die Herausforderungen der Digitalisierung nun besser aufgestellt und in der Lage, ihre Dienstleistungen und Angebote für Bürger*innen, Ehrenamt sowie moderne Arbeitsbedingungen für ihre Beschäftigten anzubieten.“

Mathias Siebenborn

Leitender Verwaltungsbeamter, Amt Itzehoe-Land

Ein sicherer und zuverlässiger IT-Betrieb ist die Basis für eine effiziente sowie zuverlässige Arbeit und für erfolgreiche Digitalisierungsprojekte. Durch das flexible und breite Angebot unseres Portfolios finden wir für Ihre Kommune die richtige Lösung für Ihren optimalen IT-Betrieb.

Immer für Sie da

Sie möchten mehr erfahren oder haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir sind für Sie da.

Verwandte Lösungen

Für Sie interessant

  • Sie haben die Idee.
    Wir haben die Lösung.

    Entdecken Sie unsere praktischen Lösungen für Ihr Digitalisierungsprojekt. Filtern Sie nach Leistungen, Themen oder nutzen Sie die Schlagwortsuche.

    Unsere Lösungen

  • Damit unsere Gesellschaft selbstbestimmt bleibt

    Digitalisierung birgt unzählige Chancen und Risiken. Mit diesen muss sich unsere Gesellschaft auseinandersetzen. Um nachhaltig unabhängig und selbstbestimmt zu bleiben, braucht es digitale Souveränität. Für eine unabhängige, selbstbestimmte Nutzung digitaler Technologien bei voller Datenhoheit.

    Digitale Souveränität

  • Illustration einer Kommune der Zukunft, in der viele digitale Services das Leben der Menschen erleichtern soll.

    Wie leben wir morgen?

    Damit die Digitalisierung gelingt und sie echte Mehrwerte schafft, braucht es ein Ziel und einen individuellen Weg dorthin. Doch zunächst hilft ein Ausblick auf das, was möglich ist.

    Kommune der Zukunft

Ihre Cookie-Einstellungen für diese Webseite

Treffen Sie hier Ihre persönlichen Einstellungen

Erforderliche Cookies sind für die Nutzung der Webseite zwingend erforderlich. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Einzelne Cookies

Cookiename: cookiehint; Anbieter: Dataport; Zweck: Dieser Cookie speichert die Einstellung zu Cookies; Laufzeit: 1 Jahr
Diese Cookies helfen uns bei der Analyse des Nutzerverhaltens, um die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.

Einzelne Cookies

Cookiename: _pk_id.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 13 Monate

Cookiename: _pk_ref.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, woher die Besucher*innen dieser Webseite gekommen sind; Laufzeit: 6 Monate

Cookiename: _pk_ses.*, _pk_cvar.*; Anbieter: Dataport; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 30 Minuten

zur Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Dabei berücksichtigen wir Ihre Einstellungen. Wir verarbeiten Ihre Daten nur, wenn Sie uns durch Klicken auf „Zustimmen und weiter“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen (zur Datenschutzerklärung). Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter „Cookie-Einstellungen“.