Wie gelingt bürgernahe Digitalisierung von Verwaltungsdiensten trotz Zeit- und Ressourcenmangel? Und was hilft Kommunen wirklich bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)? Ein modulares System für die Entwicklung von nutzerorientierten Online-Services.


Die Herausforderung

Kommunen müssen nicht nur mit der Zeit gehen und Ihren Bürger*innen auch im digitalen Zeitalter bedarfsgerechte Services bieten. Sie müssen auch die gesetzlichen Vorgaben umsetzen. Das Online­zugangs­gesetz (OZG) verpflichtet Kommunen dazu, ihre Verwaltungs­dienste bis 2022 online zugänglich zu machen. Dazu müssen rund 100 Verwaltungs­dienste pro Jahr digitalisiert werden. Die Zeit ist begrenzt, Fachpersonal und Ressourcen knapp.

Das setzt Kommunen unter enormen Innovations- und Handlungsdruck. Denn gefragt sind nicht nur technische Lösungen. Sondern digitale Services mit Mehrwert und Sicherheit für die Bürger*innen.

Unsere Lösung

Der Gesetzgeber gibt das Tempo vor. Kommunen halten nicht nur mit, sondern gelangen schnell und sicher ans Ziel: Mit OSI, unserer Online-Service-Infrastruktur. OSI bringt alle Bausteine mit, die Sie für Ihre digitalen Prozesse brauchen: Serviceportal, Servicekonto, elektronisches Postfach, Zustimmung für Registerabrufe, automatisierter Datenabruf, Online-Dienste und Bezahlfunktion. Somit ist OSI eine einheitliche und ganzheitliche Online-Services-Plattform.

Mit unserem modularen System entwickeln wir auf Ihre Kommune zuge­schnittene digitale Lösungen. Benutzerfreundlich und mit Schnittstellen zu Ihren Fachanwendungen. Und: Je mehr Behörden eine gemeinsame Plattform für ihre Online-Dienste nutzen, desto mehr profitieren alle davon.

Unsere Online-Service-Infrastruktur ist modular aufgebaut, skalierbar und ermöglicht hochperformante Online-Dienste. Und diese erfüllen höchste Ansprüche an Datensicherheit. Unsere Online-Dienste werden in den BSI-zertifizierten Rechenzentren von Dataport bereitgestellt. Mit OSI setzen Kommunen das Onlinezugangsgesetz schnell und sicher um. Und schaffen echten Mehrwert für Bürger*innen und Mitarbeiter*innen. Erfahren Sie mehr über unsere modulare Online-Services-Infrastruktur auf den Seiten von Dataport.

Hier geht es weiter zu Dataport.de

Gemeinsam mehr erreichen

Dataport.kommunal ist der IT-Dienstleister für Kommunen und eine Marke von Dataport. Für unsere Digitalisierungsprojekte nutzen wir auch die Erfahrung, die Angebote und die Kompetenzen von Dataport. Im Verbund von Dataport sind wir 4.000 Mitarbeiter*innen, die ihre Expertise in Sachen Digitalisierung bündeln. An acht Standorten in sechs Bundesländern.

Erfahren Sie mehr über Dataport

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Sie haben eine Frage, eine Anregung oder möchten direkt in die digitale Zukunft Ihrer Kommune starten? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Vom ersten Gespräch bis zur Umsetzung komplexer Projekte und darüber hinaus sind wir für Sie da.

Ansprechpartner Dr. Ingmar Soll, Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Leiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices
Dr. Ingmar Soll
Ansprechpartner Jorge Herdt, Leiter Digitale Kommune
Leiter Digitale Kommune
Jorge Herdt